Cookie Consent by Privacy Policies Generator website

Körmend-Felsöberkifalu

Felsőberkifalu ist ein Ortsteil von Körmend und befindet sich etwa 5 km nordwestlich vom Stadtzentrum von Körmend entfernt. Es hat knapp 200 Einwohner und eine Gesamtzahl von ca. 80 Wohneinheiten. Die Postleitzahl lautet 9900.

Felsőberkifalu wurde im Jahr 1969 nach Körmend eingemeindet. Die Siedlung liegt relativ weit vom Rest der Stadt entfernt. Ein großer Teil der Einwohner von Felsőberkifalu sprach Anfang des 20. Jahrhunderts auch Kroatisch. Das Dorf ist aber mittlerweile vollständig ungarisch.

Kultur und Sehenswürdigkeiten:
Amerikanerkreuz: Das Amerikanerkreuz mit der Jahreszahl 1913 befindet sich an der Berki utca (Straße 8707) in Felsöberkifalu. Die Inschrift lautet: Isten dicsőségére és a bold.szüz Mária tiszteletére állittatták A felsőberki hivek Amerikából 1913.évben. Einige der auf dem Sockel angeführten Personen blieben dauerhaft in Amerika. Die Namen lauten: Kihs Jenö, Kopeczki János, Horváth Katalin, Pongrácz Anna, Geosics József, Kovács József, Geosics Antal, Kóbor Antal, Temli János, Horváth Lukács, Temli Katalin, Temli Anna und Gombás Katalin. Die zentrale kniende Figur unter dem Kreuz Christi ist die Jungfrau Maria. Von vorne gesehen befindet sich Maria Magdalena auf der linken Seite, und auf der rechten Seite steht wahrscheinlich Maria, die Mutter des Zebedäus (biblische Person aus dem Neuen Testament).
Batthány László: Das Denkmal für Dr. Batthány László aus dem Jahr 2003 befindet sich an der Wand der Schulkapelle der Schmerzhaften Muttergottes (Sárlos Boldgasszony iskolakápolna) an der Berki utca (Straße 8707) in Felsöberkifalu.
Friedhofskreuz: Das Friedhofskreuz am Friedhof in Felsöberkifalu trägt die Inschrift: 'HALOTTAINK EMLÉKÉRE AZ ÚJTEMETO LÉTESÍTÉSÉNEK ÉVÉBEN 1942'.
Glockenturm: Der Glockenturm befindet sich an der Berki utca (Straße 8707) in Felsöberkifalu.
Holzkreuz (Fakereszten Pléhkrisztus): Holzkreuz an der Berki utca (Straße 8707) in Felsöberkifalu.
Holzkreuz (Fakereszten Pléhkrisztus): Holzkreuz mit einer steinernen Einfassung an der Berki utca (Straße 8707) in Felsöberkifalu.
Kreuz: Das Kreuz befindet sich an der Berki utca (Straße 8707) in Felsöberkifalu.
Kriegerdenkmal: Das Soldatendenkmal befindet sich an der Wand der Schulkapelle der Schmerzhaften Muttergottes (Sárlos Boldgasszony iskolakápolna) an der Berki utca (Straße 8707) in Felsöberkifalu.
Schulkapelle: Die Schulkapelle der Schmerzhaften Muttergottes (Sárlos Boldgasszony iskolakápolna) befindet sich an der Berki utca (Straße 8707) in Felsöberkifalu.
Steinkreuz 1914: Steinernes Kreuz aus dem Jahr 1914 von Márovice Józsefné, Blaskovics Teréz an der Berki utca (Straße 8707), neben dem Glockenturm in Felsöberkifalu (Körmend). Die Inschrift lautet: 'ISTEN DICSÖSÉGÉRE ÉS BOLDOGSÁGOS SZÜZ MÁRIA TISZTELETÉRE EMELTETTE - MÁROVICS JÓZSEFNČ SZÜL: BLASKOVICS TERÉZ 1914'.
Steinkreuz: Steinernes Kreuz auf einen Sockel mit Natursteinen an der Kreuzung Ürhajós utca und Berki utca (Straße 8707) in Felsöberkifalu.
Steinkreuz: Das steinerne Kreuz befindet sich an der Berki utca (Straße 8707) in Felsöberkifalu (Körmend). Die untere Inschrift lautet: 'ISTEN DICSŐSÉGÉRE ÁLLÍTATOTT! - MARADJ VELÜNK URAM' (ZUR EHRE GOTTES! - BLEIB BEI UNS, HERR).


Größere Karte anzeigen

Quelle: Text: www.nikles.net, Bilder: www.nikles.net.



Disclaimer

Einige Texte sind von der freien Wikipedia kopiert und angepasst worden. Die allermeisten Bild- und Mediendateien sind aus eigener Quelle und können auf Anfrage für eigene Webseiten verwendet werden. Sollten sich dennoch Bild- oder Mediendateien auf dieser Seite finden, welche einen Copyright unterliegen, so bitte ich um Verständigung per Email office@nikles.net, damit ich einen Copyright-Vermerk bzw. Weblink anbringen kann, bzw. auf Wunsch die Bild- oder Mediendateien löschen kann.

Kontakt

Bevorzugte Kontaktaufnahme ist Email.

Telefax: 03322/44384
Email: office@nikles.net
Website: www.nikles.net

Günter Nikles,
Josef Reichl-Straße 17a/7,
A-7540 Güssing
Österreich