Halogy

Halogy befindet sich im Kreis Körmend im Komitat Vas.

Geografie: Halogy liegt am Rande des Vasi-Hegyhát, einige Kilometer von Körmend und in ähnlicher Entfernung von der ungarisch-österreichischen Grenze, deren nächster Punkt sich am Rande von Kemestaródfa befindet (die nächste österreichische Siedlung ist Lovászod).

Die Straße 7446, die zwischen Nádasd und Csákánydoroszló verläuft, führt durch das Zentrum der Siedlung, und die Straße 74 167, die Daraboshegy bedient, endet hier.

Die unmittelbaren Nachbarn sind Horvátnádalja (Teil der Gemeinde Körmend) im Norden, Körmend im Nordosten, Nádasd im Osten, Daraboshegy im Süden und Csákánydoroszló im Westen.

Ein paar hundert Meter nördlich des Verwaltungsgebiets der Siedlung fließt die Raab, das wichtigste Gewässer der Gemeinde ist der Berki-Bach (Berki-patak), der vor Körmend in die Raab mündet.

Geschichte: Die erste bekannte schriftliche Erwähnung der Siedlung stammt aus dem Jahr 1274.

Bevölkerung: Bei der Volkszählung 2011 bezeichneten sich 92,9 % der Einwohner als Ungarn, 5,2 % als Roma, 0,7 % als Deutsche, 0,4 % als Rumänen (6 % machten keine Angaben; aufgrund von Doppelidentitäten kann die Gesamtzahl höher als 100 % sein). Die religiöse Aufteilung war wie folgt: römisch-katholisch 78,7 %, reformiert 2,2 %, evangelisch 1,5 %, konfessionslos 3 % (13,1 % machten keine Angaben).

Kultur und Sehenswürdigkeiten:
Kirche: Das Wahrzeichen der Gemeinde ist die 1896 erbaute neugotische Kirche, die den Namen Schutzengel trägt (Szent Örangyalok-templom).
Parkwald Hímfa: (hímfai parkerdö)


Größere Karte anzeigen

Quelle: Text: Wikipedia (erweitert), Bilder: Nxr-at unter der Lizenz CC BY-SA 4.0 und Google Maps.



Disclaimer

Einige Texte sind von der freien Wikipedia kopiert und angepasst worden. Die allermeisten Bild- und Mediendateien sind aus eigener Quelle und können auf Anfrage für eigene Webseiten verwendet werden. Sollten sich dennoch Bild- oder Mediendateien auf dieser Seite finden, welche einen Copyright unterliegen, so bitte ich um Verständigung per Email office@nikles.net, damit ich einen Copyright-Vermerk bzw. Weblink anbringen kann, bzw. auf Wunsch die Bild- oder Mediendateien löschen kann.

Kontakt

Bevorzugte Kontaktaufnahme ist Email.

Telefax: 03322/44384
Email: office@nikles.net
Website: www.nikles.net

Günter Nikles,
Josef Reichl-Straße 17a/7,
A-7540 Güssing
Österreich