Sárfimizdó (Obermiestal)

Sárfimizdó (dt. Obermiestal) ist ein Dorf im Komitat Vas, Kreis Vasvár. Zur Gemeinde gehört die nordöstlich gelegene Siedlung Lapiházak. Nördlich von Sárfimizdó quert der Sárvíz-patak zwischen Sárfimizdó und Gersekarát die Straße 7444.

Geografie: Sárfimizdó liegt im südlichen Teil des Komitats Vas, 14 Kilometer südwestlich der Kreisstadt Vasvár, an der Straße 7444 zwischen Gersekarát und Halastó. Die höchste Erhebung der Gemeinde ist der 223 Meter hohe Gurdon im Nordosten von Sárfimizdó.

Geschichte: Die erste bekannte urkundliche Erwähnung stammt aus dem Jahr 1264. Der Name leitet sich von der Tatsache ab, dass die ursprünglichen Bewohner des Dorfes, das an den Quellen des Sárvíz entstand, königliche Honigsteuerzahler waren. Es werden die Namen Sarmezadón, Sarfen-Mezadó verwendet. Zunächst gehörte es dem Nádasd-Clan, dann den Zámbók und Hosszútóti von Mezolak. Im Jahr 1359 vermachte die Frau von Paul Magya ihrem erstgeborenen Sohn Miklós das Gut Sárfönmézadó. Die Siedlung hat 103 Einwohner, die alle römisch-katholischen Glaubens sind.

Bevölkerung: Bei der Volkszählung 2011 gaben 95,6 % der Einwohner an, Ungar zu sein, 0,7 % Deutsche, 0,3 % Roma (3,7 % machten keine Angaben; aufgrund der doppelten Identitäten kann die Gesamtzahl höher als 100 % sein). Die Religionszugehörigkeit verteilte sich wie folgt: römisch-katholisch 86,9 %, reformiert 1,3 %, evangelisch 0,3 %, griechisch-katholisch 1 %, konfessionslos 2 % (8,4 % machten keine Angaben).

Kultur und Sehenswürdigkeiten:
Eisenkreuz mit steinernen Sockel: an der Kossuth-Lajos-Straße (im südlichen Teil)
Römisch-katholische Kirche: (Jézus Szíve iskolakápolna)
Steinernes Kreuz: an der Kossuth-Lajos-Straße, Straße 7444 (im nördlichen Teil)
Weinberg


Größere Karte anzeigen

Quelle: Text: Wikipedia (erweitert), Bilder: Google Maps und Wappen, gemeinfrei.



Disclaimer

Einige Texte sind von der freien Wikipedia kopiert und angepasst worden. Die allermeisten Bild- und Mediendateien sind aus eigener Quelle und können auf Anfrage für eigene Webseiten verwendet werden. Sollten sich dennoch Bild- oder Mediendateien auf dieser Seite finden, welche einen Copyright unterliegen, so bitte ich um Verständigung per Email office@nikles.net, damit ich einen Copyright-Vermerk bzw. Weblink anbringen kann, bzw. auf Wunsch die Bild- oder Mediendateien löschen kann.

Kontakt

Bevorzugte Kontaktaufnahme ist Email.

Telefax: 03322/44384
Email: office@nikles.net
Website: www.nikles.net

Günter Nikles,
Josef Reichl-Straße 17a/7,
A-7540 Güssing
Österreich